Didi-in-Canada

 
28März
2016

Roadtrip zu den OBX – Teil 7 WÜSTE ???

Jockey’s  Ridge ist die größte natrüliche Sanddüne an der Ostküste und eine der Atrakktionen auf den OBX. Hier kann man druch die Dünenlandscahft wandern oder sich mutig mit einem Drachen den Berg hinunter stürzen.

 

 

 

27März
2016

Roadtrip zu den OBX – Teil 6 F L I E G E N ! ! !

Kitty Hawk ist ein Küstenstädtchen auf Bodie Island. Die Gebrüder Wright wählten diesen Ort  wegen der idealen Winde  als Startplatz für ihren ersten  motorisierten Flug, der am 17. Dezember 1903   schließlich gelang.

 

 

Dss Ganze wurde natürlich auch gefilmt

 

Und dann erst mal eine rauchen :-)

 

 

 

 

27März
2016

Roadtrip zu den OBX – Teil 5

Heute gings nochmals gen Süden um ein paar Leuchttürme zu besuchen.

 

 

 

 

 

Es war leider nicht mehr so sonnig, aber dafür hat das Meer ziemliche Wellen geschlagen

 

Wenn Krabben graben! !

 

Guckst Du

 

 

25März
2016

Roadtrip zu den OBX – Teil 4

Letzte Station des Trips ist Kill Devil Hills. Hier habe ich mich mit drei Arbeitskollegen aus Virginia Beach getroffen und wir haben für drei Tage die Gegen unsicher gemacht.

Unsere Unterkunft – eine schöne Ferienwohnung zwei Badezimmern und allem drum und dran hatte sogar Meerblick und vor der Türe war ein Schwimmbad nebst Whirlpool, wo man dann abends bei einem oder auch zwei Bierchen locker entspannen konnte

24März
2016

Road Trip zu den OBX - Teil Drei – Insel-Leben

Die OBX sind der östlichste Teil der USA und spielen daher bei der Besiedlung durch die Engländer ein wichtige Rolle. Zugleich schützen sie das Festland von den Gewalten des Meeres und verwandlen sich auch ständig. Von Atlantic Beach gen Norden kann man entweder die grosse Interstate, die etwas von der Küste wegführt nutzen oder man nimmt die schmale Strasse direkt am Wasser und geht dann auf die Fähre von Cedar Island nach Ocracoke Island. Fahrzeit knapp 2 ½ Stunden. Ordentlich wie ich bin habe ich mir die Überfahrt schon am Vortag reserviert. Landschaftlich ist die einstündige Fahrt zur Fähre klasse, aber wohnen möchte ich hier nicht wirklich. Schon verdamm abgelegen hier.

 

Ein Schiff (Fähre) wird kommen)

Ocracoke ist ein ganz kleiner Ort mit ganz viel Flair

Einmal kurz mit dem Bike eine runde drehen bevor es mit der nächsten Fähre nach Hatteras geht

 

 

 

 

22März
2016

Road Trip zu den OBX - Teil Zwei - Atlantic Beach

Von Myrtle Beach dauert die Fahrt gen Norden bis nach Atlantic Beach knapp drei Stunden.

Der Ort ist wesentlich ruhiger und die Landschaft grandios. Dünen, Strände, Marinas und viele Fischerboote. Genau richtig um eine ausgiebige Radtour an der Küste entlang zum Fort Macon zu machen. Sonne pur und ich glaube ein bisschen Sonnencreme hätte nichts geschadet!

 

Darf man mit dem Mountain Bike auch am Strand fahren ?

Der Rückweg war etwas anstrengend - 10 Kilomter mit massivem Gegenwind !

Da war doch danach sofort Faulenzen am Strand angesagt

Und Abends mit Beleuchtung

  

 

20März
2016

Road Trip zu den OBX - Teil Eins - Myrtle Beach

Kurz nachdem ich in die USA umgezogen bin habe ich den ersten Bericht über die Outer Banks – kurz OBX genannt – gesehen und da war klar, dass ich da unbedingt mal hin muss.

Die OBX sind eine schmale und 280 Kilometer lange Inselkette im Atlantik vor der Küste North Carolinas in den USA.Die Inseln sind aufgrund der kilometerlangen Sandstrände und des warmen Klimas als Ausflugsziel sehr beliebt. Einige Strandabschnitte sind für den Fahrzeugverkehr freigegeben, allerdings wird Allradantrieb empfohlen und ist auch notwendig. Die Ortschaften auf den Inseln sind im Wesentlichen durch Holzbauten in Ständerbauweise gekennzeichnet. Große Hotelbauten findet man nicht, es gibt jedoch zahlreiche, vorwiegend im Familienbetrieb befindliche Pensionen.

Quelle: wikipedia

Also habe ich mich am Sonntag vor Ostern auf den Weg gemacht und bin in ca knapp 6 Stunden bis nach Myrtle Beach gefahren.

  

Myrtle Beach hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Mallorca und wird nicht umsonst die Riviera der Red Necks genannt. Kneipen, Geschäfte mit allerhand Schund …… das klassische Urlaubsziel – nicht unbedingt ruhig und entspannt aber ganz nett.

Bei der Ankunft war es dann ziemlich kalt und ich war froh über meine Steppjacke.

Am nächsten morgen hat es dann auch nicht mehr geregnet und ich hab dann den Ort und die Umgebung mit dem Rad erkundet bevor am Mittag dann ein ausgedehnter Strandspaziergang angesagt war.

Abends dann ein schöner Sonnenuntergang mit FAST Vollmond

 

 

13März
2016

Anna Ruby Falls

In den Blue Ridge Mountains gibt es gaaaanz viele Wasserfälle und für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen möglichst viele davon zu sehen.

So ging es heute zu den Anna Ruby Falls. Auch wenn es ziemlich bewölkt war war es trotzdem eine klasse Tour !

 

28Februar
2016

Tallulah Gorge State Park

Der Tallulah Gorge State Park mit seiner Canyonlandschaft beherbergt mehrere Wasserfäll. Die Schlucht ist gut 3 Kilometer lang und ca 300 Meter tief.

Insgesamt sind es ca 700 Stufen, die beim Rundweg in die Schlucht und wieder hinaus bestiegen werden müssen. Dazwischen führt eine schwankende Hängebrücke über die Schlucht.

 

Diese Schlucht war Ziel der heutigen Wanderung – guckst Du !

24Dezember
2015

Entspannte Weihnachten !

Wie im letzten Jahr - gemütliche Fahrt nach Panam City Beach ( okay, im strömenden Regen, da acht Tornados auf dem Weg nach Norden an uns vorbei gezogen sind, uns aber gottseidank nur mit reichlihc Regen gestreift haben) udn danach bisschen Rad fahren, baden, essen und trinken.

 

Merry X-Mas

 

   

 

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.